Pflanzen und Pflegen

Reinhard Heller

Vorgehensweisen bei Pflanzungen von Streuobstbäumen

Standorteignungsprüfung-Sortenwahl-Pflanzanleitung

Broschüre als pdf downloaden HIER

1. Standort

Vor der Pflanzung muss eingehend geprüft werden, ob der beabsichtigte Standort geeignet ist. Dazu empfiehlt es sich, ein Bodenprofil aufzugraben, um die Mächtigkeit des dunklen Oberbodens zu ermitteln. Dieser sollte mindestens 50 cm stark sein. Der Standort darf weder zu trocken sein, noch Staunässe aufweisen und sollte sich nicht in einer durch Spätfröste gefährdeten Senke befinden.

Weiterlesen...

 

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Projekt „Route der alten Obstsorten im Wendland“, 

 

aus gegebenem Anlass möchten wir auf einige konkrete Punkte im Zusammenhang mit der Obstbaumpflege hinweisen: 

Die im vergangenen Herbst innerhalb des Projekts „Route der alten Obstsorten im Wendland“ gepflanzten Obstbäume konnten angesichts der anhaltenden Trockenheit in den Monaten Juni und Juli 2010 nur durch wiederholtes durchdringendes Gießen am Leben erhalten werden. Einzelne gelbe und braune Blätter zeigten den Trockenstress der Bäume an. Diese Neuanpflanzungen werden auch in den nächsten Sommern, sofern die Niederschläge ausbleiben, ausreichend Zusatzwasser benötigen. Erst wenn die Bäume ein in die Tiefe entwickeltes Wurzelsystem gebildet haben, kann das Gießen unterbleiben. 

Damit das erfahrungsgemäß sehr arbeitsaufwändige Gießen so effektiv wie möglich ist, wird nochmals darauf hingewiesen, dass um die Stammbasis herum im Durchmesser von 80-100 cm ein Gießring angelegt wird, der das seitliche oberflächliche Weglaufen des Wassers verhindert. Der Gießring ist nicht nur für die Pflanzung, sondern gerade für das sommerliche Gießen wichtig. 


Weiterlesen...